Eine Art höherer Durchgeknalltheit

(Von Florian Sendtner, MZ, 14.04.2014)


Regensburg. Wenn man Sebastian Daller heißt und aus Teugn im Landkreis Kelheim stammt, hat man zwei Möglichkeiten: man wird CSU-Kreisrat, wird alle sechs Jahre wiedergewählt und darf irgendwann als Krönung des Lebens dem Ministerpräsidenten die

Hand schütteln und sich dabei fotografieren lassen.

 

 Oder man verzichtet dankend auf die Parteikarriere, wird Gstanzlsänger und holt sich den Publikumspreis des Thurn und Taxis

Kleinkunstfestivals.[...]

 

Sebastian Daller hat die seltene Gabe, das traditionelle Spotthandwerk mit dem 21. Jahrhundert in Einklang zu bringen.

 

Nicht zuletzt besticht seine musikalische Virtuosität – und die seiner Geigerin und seines Tubabläsers. Wenn eins seiner Schnaderhüpfl mal harmlos daherkommt, heißt es aufpassen. Das nächste ist dafür umso giftiger.[...]

Das Publikum kürte Daller und Bänd zu seinem Favoriten beim Publikumspreis.
[...]